Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Tennis - Stanislas Wawrinka erledigt in Gstaad seine erste Pflichtaufgabe. Mit einem 7:5, 7:6 (7:4) gegen den Spanier Daniel Gimeno-Traver (ATP 62) zieht der Romand in die Viertelfinals ein.
Wawrinka dominierte die Partie. Er hätte schon den ersten Satz deutlicher als 7:5 gewinnen müssen, aber er nützte erst seine sechste Break-Möglichkeit und den dritten Satzball und profitierte dabei erst noch von einem der etlichen Doppelfehler des Gegners. Zu Beginn des zweiten Satzes erspielte sich dann auch der Spanier zwei Breakbälle gegen Wawrinka. Als diese abgewehrt waren, liess sich die Nummer 2 der Schweiz nicht mehr vom Weg zum Sieg abbringen.
In den Viertelfinals vom Freitag trifft Stanislas Wawrinka auf den als Nummer 5 gesetzten Spanier Feliciano Lopez (ATP 29), der sich am Mittwoch mit 6:4, 6:3 gegen den Qualifikanten Andrej Kusnezow durchsetzte. Wawrinka führt gegen Feliciano Lopez mit 2:1 Siegen; die letzte Direktbegegnung vor einem Jahr in Monte Carlo hat Wawrinka mit 6:4, 6:1 dominiert.
Am Donnerstag greift endlich auch Roger Federer in Gstaad ins Turnier ein. Federer trifft in seinem Achtelfinal nicht vor 17 Uhr auf den Deutschen Daniel Brands.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS