Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach der Auftaktniederlage in Basel gelingt Stan Wawrinka beim Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy ein Auftakt nach Mass. Er bezwingt in der 2. Runde den Australier Bernard Tomic 6:3, 7:6 (8:6).

Wawrinka startete optimal in die Partie und konnte Tomic gleich zu Beginn den Service abnehmen. Gegen Ende des ersten Satzes zog der Romand eine schwächere Phase ein. Der 23-jährige Australier erspielte sich beim Stand von 3:5 den ersten Breakball. Doch der French-Open-Champion überstand die heikle Phase unbeschadet und brachte den ersten Durchgang nach 37 Minuten ins Trockene.

Trotz weiteren Breakmöglichkeiten schaffte im zweiten Durchgang keiner der beiden Akteure einen Servicedurchbruch. Im Tiebreak hatte Wawrinka nach 1:32 Stunden das bessere Ende für sich, obwohl Tomic mit 5:2 geführt hatte.

Damit steht es in den Direktbegegnungen mit der Weltnummer 18 1:1 unentschieden. Das bisher einzige Duell zwischen diesen beiden hat Wawrinka 2011 im Davis Cup auf Rasen verloren.

In den Achtelfinals vom Donnerstag trifft Wawrinka auf den Sieger der Partie zwischen Feliciano Lopez (Sp/ATP 17) und Viktor Troicki (Ser/ATP 27). Gegen beide weist der Waadtländer eine positive Bilanz auf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS