Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Automobil - Mark Webber steigt nach dieser Saison aus der Formel 1 aus und wechselt ins Sportwagenprogramm von Porsche, wo vor wenigen Tagen auch der Schweizer Neel Jani unterschrieben hat.
"Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung nach meiner Zeit in der Formel 1", sagte der 36-jährige Australier Webber auf seiner Internetseite.
Damit wird der begehrte Platz beim österreichischen Weltmeister-Team Red Bull Racing neben Dreifach-Weltmeister Sebastian Vettel (De) frei. Als einer der Anwärter gilt der frühere Weltmeister Kimi Räikkönen (Fi), dessen Vertrag bei Lotus zum Jahresende ausläuft.
Mit einem Abschied des bald 37-jährigen Australiers wurde seit Wochen gerechnet. Das Klima zwischen Webber und seinem deutschen Mitstreiter gilt spätestens seit dem geklauten Sieg von Vettel in Malaysia als zerstört.
Webbers Verträge waren zuletzt immer nur um ein Jahr verlängert worden. Er fuhr seit 2007 für Red Bull. Insgesamt bestritt Webber seit seinem Einstieg vor elf Jahren 203 Grand Prix, neunmal stand er dabei auf dem obersten Treppchen. An diesem Wochenende beginnt nun beim Grossen Preis von Grossbritannien seine Abschieds-Tournee.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS