Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im Schweizer Viererbob-Team von Clemens Bracher kommt es zu einem Wechsel: Für Sandro Ferrari startet Alain Knuser in Pyeongchang.

Weil sich Ferrari wegen Darmproblemen einer Operation hatte unterziehen müssen, wurde Knuser von der Selektionskommission von Swiss Olympic um Chef de Mission Ralph Stöckli für die Winterspiele in Pyeongchang nachselektioniert. Ursprünglich war Ferrari als Anschieber des Viererbobs von Pilot Clemens Bracher vorgesehen gewesen.

Der 23-jährige Knuser setzte sich beim vom Verband Swiss Sliding eigens angesetzten Anschiebetest gegen seine Konkurrenten durch. Der Aargauer reist in den nächsten Tagen nach Südkorea und wird dort am 24. und 25. Februar als Anschieber von Bracher zum Einsatz kommen.

Ende Januar hatte Knuser an der Junioren-WM mit dem Vierer von Michael Vogt Silber gewonnen. Auf Weltcup-Stufe gehörte er in diesem Winter zweimal dem Team Brachers an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS