Navigation

Wegbereiter der deutschen Einheit erinnern sich an Mauerfall

Dieser Inhalt wurde am 31. Oktober 2009 - 13:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Berlin - Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler hat die Verdienste von Helmut Kohl, George Bush senior und Michail Gorbatschow in Berlin an einer Feier um die deutsche Einheit gewürdigt.
Der Altkanzler, der ehemalige US-Präsident und der frühere sowjetische Staatschef hätten mit ihrer "Staatskunst" für "Millionen Menschen Türen und Tore aufgestossen", sagte Köhler an der Gedenkfeier der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin. "Ich danke Ihnen im Namen der Deutschen und - ich bin sicher - auch im Namen aller Völker Europas".
Kohl, Bush senior und Gorbatschow trafen bei der Veranstaltung im Friedrichstadtpalast das erste Mal seit Jahren wieder aufeinander.
Köhler rief die heutigen Staats- und Regierungschefs auf, das Werk der drei früheren Politiker fortzusetzen und eine "Entwicklungspolitik für den ganzen Planeten" zu wagen. Insbesondere die USA und Europa müssten ihrer Verantwortung gerecht werden.
"Die Völker der Welt beobachten genau, ob es bei uns eine gute Regierungsführung gibt, ob wir glaubhaft für unsere Werte eintreten und ob wir unsere Fähigkeiten und unsere Macht für den Ordnungsrahmen einsetzen, den die Menschheit braucht", sagte Köhler dem vorab verbreiteten Redetext zufolge.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?