Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein italienischer Rettungshelikopter vor dem Abflug in das Erdbebengebiet. Aus dem von einer Schneelawine verschütteten Hotel wurden am frühen Samstagmorgen vier weitere Menschen gerettet.

Keystone/AP/GREGORIO BORGIA

(sda-ats)

Aus dem von einer Schneelawine verschütteten Hotel im italienischen Erdbebengebiet sind vier weitere Menschen gerettet worden. Sie seien von Feuerwehrleuten aus dem Schutt geholt worden, teilten die Rettungskräfte am Samstag mit.

Die nun Geretteten zählten zu den insgesamt fünf Überlebenden, die am Vorabend zwar geortet, aber noch nicht befreit hätten werden können. Es handle sich um zwei Frauen und zwei Männer.

Ausserdem seien eine dritte und vierte Leiche aus dem Hotel in der Berggemeinde Farindola geborgen worden, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Die Retter arbeiteten weiter unermüdlich daran, die beiden anderen Personen auch noch in Sicherheit zu bringen sowie die übrigen rund 20 Vermissten aufzuspüren.

Am Freitagabend waren bereits vier Kinder und eine Frau ins Freie gebracht worden, die mehr als 40 Stunden in dem zerstörten Gebäude unter Schneemassen ausgeharrt hatten. Insgesamt haben mindestens zwölf Menschen das Unglück vom Mittwoch überlebt. Die Lawine war am Tag einer schweren Erdbebenserie abgegangen, die die Region im Schneechaos traf.

Mittelitalien wird seit August immer wieder von starken Erdbeben heimgesucht. Das verheerende Beben vom 24. August 2016, bei dem um die Stadt Amatrice rund 300 Menschen ums Leben kamen, die Erdstösse vom 26. und 30. Oktober sowie die Beben vom Mittwoch hängen alle zusammen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS