Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein Gebiet im Radius von 1200 Metern um den Fundort war für die Entschärfung geräumt worden.

Keystone/DPA/FRISO GENTSCH

(sda-ats)

Im deutschen Minden (Nordrhein-Westfalen) ist in der Nacht zum Donnerstag eine Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft worden. Gegen 01.30 Uhr am Donnerstagmorgen konnten mehr als 3000 Bewohner wieder in ihre Wohnungen und Häuser zurückkehren, wie die Stadt mitteilte.

Für die Entschärfung war ein Gebiet im Radius von 1200 Metern um den Fundort geräumt worden. Von der Evakuierung waren 3400 Menschen betroffen. Rund 400 Bürger verbrachten mehrere Stunden in einer Turnhalle.

Die Entschärfung verzögerte sich allerdings nach Angaben der Stadt, weil einige Bewohner zunächst nicht ihre Wohnungen verlassen wollten. Die tausend Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwoch gefunden worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

The citizens' meeting

SDA-ATS