Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wendy Holdener erreicht zum fünften Mal das Podest eines Weltcuprennens, aber zum ersten Mal schafft sie dies in einer Kombination. Zwei Zehntel nur fehlen ihr zum Sieg.

Als 25. des Super-G - mit nur 1,22 Sekunden Rückstand - hatte sich Wendy Holdener für ihre starke Disziplin eine gute Startnummer erarbeitet. Und die Innerschweizerin nutzte die Ausgangslage: Mit Bestzeit im Slalom rollte sie das Klassement von hinten auf. Zum Sieg reichte es aber ganz knapp nicht. Der ging an die Kanadierin Marie-Michèle Gagnon, die schon vor zwei Jahren in Zauchensee eine Kombination für sich entschieden hatte.

Wendy Holdeners bisher beste Kombination war die Prüfung vom vergangenen März in Bansko, wo sie Platz 7 belegt hatte. Der Sieg vom Dienstag im Parallelslalom von Stockholm scheint der 22-jährigen Schwyzerin aber besonders viel Vertrauen gegeben zu haben.

Neben Holdener brillierte eine zweite Schweizerin. Die Sarganserländerin Rahel Kopp erreichte den 5. Platz, womit sie ihr mit Abstand bestes Weltcup-Ergebnis erreichte. Der Bestwert von Kopp war der 22. Rang, den sie im Dezember in Are im Slalom belegte.

Lindsey Vonn feierte nur einen Tag nach ihrem Sturz Auferstehung. 24 Stunden zuvor schien das Saisonende zu drohen, doch die Amerikanerin, die mit einem Haarriss im linken Knie ihren Unfall relativ glimpflich überstand, legte auf der erneut verkürzten Strecke einen Super-G hin, der ihr zur Bestzeit reichte. Im Slalom jedoch büsste sie zu viel Zeit ein, so dass letztlich nur der 13. Schlussrang resultierte.

Damit aber baute Lindsey Vonn in der Weltcup-Gesamtwertung ihre Reserve auf Lara Gut wieder leicht aus. Die Tessinerin, Fünfte im Super-G und im Dezember Gewinnerin der zuvor einzigen Kombination des Winters, schied im Slalom aus. Mit 28 Punkten Differenz bleibt ihr Rückstand aber gering und das Rennen um die grosse Kristallkugel weiterhin offen.

Soldeu (AND). Weltcup-Kombination der Frauen: 1. Marie-Michèle Gagnon (CAN) 1:43,66. 2. Wendy Holdener (SUI) 0,20 zurück. 3. Anne-Sophie Barthet (FRA) 0,61. 4. Federica Brignone (ITA) 0,79. 5. Rahel Kopp (SUI) 1,22. 6. Romane Miradoli (FRA) 1,46. 7. Stephanie Brunner (AUT) 1,52. 8. Mikaela Shiffrin (USA) 1,57. 9. Candace Crawford (CAN) 1,77. 10. Johanna Schnarf (ITA) 1,80. Ferner: 12. Denise Feierabend (SUI) 1,84. 13. Lindsey Vonn (USA) 1,93. 30. Priska Nufer (SUI) 4,50.- Ausgeschieden u.a.: Lara Gut (SUI).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS