Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das neue Logo der früheren Coop Bank, die jetzt Bank Cler heisst. (Archiv).

KEYSTONE/ENNIO LEANZA

(sda-ats)

Die Kosten für die Neupositionierung und das Marketing drücken bei der Bank Cler auf den Gewinn. Im Halbjahr ging dieser um 17 Prozent auf 18,8 Millionen Franken zurück.

Die ehemalige Bank Coop hat sich im Mai neu positioniert und sich unter dem Namen Bank Cler an allen 32 Geschäftsstellen einen neuen Marktauftritt verschafft. Der Geschäftsaufwand lag darum mit 95,2 Millionen Franken um knapp 15 Prozent höher als im Vorjahreshalbjahr.

In ihrem Kerngeschäft konnte die Bank leicht wachsen: Das Zinsergebnis nahm um 3,2 Prozent auf 87,2 Millionen Franken zu. Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft lag das Ergebnis mit 28,7 Millionen Franken knapp unter Vorjahr. Der Handelserfolg stieg um 7,4 Prozent auf 5,8 Millionen Franken.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS