Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Springreiter starten in St. Gallen erfolgreich zum 89. CSIO Schweiz. Werner Muff siegt mit Pollendr in der GP-Qualifikation mit Stechen.

In der Ausmarchung entschieden 21 Hundertstel in der mit 30'000 Franken dotierten Hauptprüfung für den Seuzacher Werner Muff mit seinem Hengst Pollendr und gegen den in der Barrage ebenso fehlerlosen Iren Anthony Condon auf dessen Hengst Aristio. Fünf Paare erreichten das Stechen bei trockenem Wetter, darunter mit Werner Muff, Christina Liebherr mit Eagle Eye (4.) und Martin Fuchs mit Clooney (5.) drei Schweizer.

Fuchs verzichtete auf die Barrage. Er schonte seinen Schimmel, mit dem er als Schweizer Startreiter den Nationenpreis bestreitet. Noch ein Parcours in den teuren Beinen und der schon etwas tiefe Boden - das wäre zu viel des Kräfteverschleisses gewesen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS