Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Ein Wetterumschwung sorgt in Melbourne für einen Abbruch des Qualifyings. Dieses wird nun erst am Sonntagmorgen (01.00 Uhr Schweizer Zeit) fortgesetzt.
Schon beim ersten Ernstkampf in der neuen Formel-1-Saison mussten sich Teams, Fahrer und Fans in grosser Geduld üben. Kurz vor 17.00 Uhr Ortszeit setzte über dem Albert Park in Melbourne starker Regen ein, weshalb der Start zur Zeitenjagd zunächst dreimal um zehn Minuten verschoben werden musste.
Leidtragender des spektakulären und chaotischen ersten Qualifying-Teils war Esteban Gutierrez. Saubers mexikanischer Rookie kam wenige Sekunden vor Ablauf der Zeit auf die rutschige Streckenbegrenzung, verlor die Kontrolle über sein Auto und schlug in die Reifenstapel ein. Gutierrez hatte zuvor mit den Regenreifen überzeugt, wechselte aber wohl zu spät auf die Intermediates, was ein Abrutschen in der Rangliste auf Platz 18 zur Folge hatte. Sein erstes Qualifying in der Königsklasse ging damit früh jäh zu Ende.
Gutierrez' Einschlagstelle war wenige Minuten zuvor bereits Felipe Massa (Ferrari) zum Verhängnis geworden. Für den Brasilianer blieb der Abflug jedoch ohne Folgen - wie wenige Minuten zuvor auch ein Ausritt von Lewis Hamilton im Mercedes. Letztlich vermochten sich alle Fahrer der Topteams für den zweiten Teil der Zeitenjagd zu qualifizieren. Die Bestzeit im ersten Durchgang gelang Nico Rosberg im Mercedes, Nico Hülkenberg klassierte sich im Sauber-Ferrari im 13. Rang.
Letztmals hatten Qualifying und Rennen am 10. Oktober 2010 in Suzuka am gleichen Tag stattgefunden. Damals musste die Qualifikation zum Grand Prix von Japan gar komplett am Renntag nachgeholt werden.
Melbourne. Grand Prix von Australien. Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Pastor Maldonado (Ven), Williams-Renault. 18 Esteban Gutierrez (Mex), Sauber-Ferrari. 19 Jules Bianchi (Fr), Marussia-Cosworth. 20 Max Chilton (Gb), Marussia-Cosworth. 21 Giedo van der Garde (Ho), Caterham-Renault. 22 Charles Pic (Fr), Caterham-Renault. - Wegen heftigen Regens konnte am Samstag nur der erste Qualifying-Teil ausgetragen werden. - Fortsetzung des Qualifyings am Sonntagmorgen um 01.00 Uhr MEZ, Start zum Rennen um 07.00 Uhr MEZ.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS