Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Handball - Der BSV Bern Muri feiert im Kampf um den letzten Platz in den Playoff-Halbfinals einen wichtigen Sieg. Die Berner bezwingen in der drittletzten Runde der Finalrunde auswärts St. Otmar 25:22.
Dank dieses Erfolges schlossen sie punktemässig zum viertklassierten Kriens-Luzern auf. Die beiden Teams treffen am 21. April in Kriens aufeinander. Für St. Otmar dagegen ist die Saison nach der Finalrunde definitiv zu Ende.
Der BSV sorgte in St. Gallen bereits in der ersten Halbzeit für die Vorentscheidung; in der 29. Minute führte er 14:7. In der Folge kamen die Ostschweizer nie mehr näher als bis auf drei Tore heran. Stark spielte bei den Gästen der serbische Torhüter Dragan Marjanac, dem 21 Paraden gelangen. Zum besten Werfer der Partie avancierte der Berner Regisseur Thomas Hofstetter (7 Treffer).
Resultat: St. Otmar St. Gallen - BSV Bern Muri 22:25 (9:14).
Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 54. 2. Pfadi Winterthur 43. 3. Wacker Thun 43. 4. Kriens-Luzern 31. 5. BSV Bern Muri 31. 6. St. Otmar St. Gallen 27.

SDA-ATS