Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die ETH Zürich hält sich auch dieses Jahr stabil auf dem 19. Platz im "Shanghai-Ranking". (Archivbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

(sda-ats)

Im "Shanghai-Ranking" der besten Hochschulen weltweit hat es die Uni Basel dieses Jahr wieder unter die Top 100 geschafft. Die ETH Zürich bleibt wie im Vorjahr auf Rang 19 und beste Hochschule Kontinentaleuropas.

Die Uni Basel war 2016 erstmals aus den Top 100 des "Shanghai-Ranking" gefallen, konnte sich nun aber wieder über den 95. Platz freuen. Deutlich verbessern konnte sich im Vergleich zum Vorjahr auch die ETH Lausanne von Platz 92 auf 76. Etwas abgestiegen sind hingegen die Universität Zürich (von Rang 53 auf 58) und die Uni Genf (vom 54. auf den 60. Platz).

Die vordersten 20 Plätze der Rangliste werden nach wie vor von US-Hochschulen dominiert, mit Harvard und Stanford gleichbleibend auf Platz 1 und 2. Neu auf den dritten Rang vorgerückt ist die britische University of Cambridge, die 2016 noch den 4. Platz einnahm. Ausserhalb der USA schafften es ausser der Uni Cambridge auch die University of Oxford (7), das University College London (16) und die ETH Zürich (19) unter die Top 20.

Das offiziell genannte "Academic Ranking of World Universities" wird seit 2003 von der Schanghaier Jiaotong Universität durchgeführt. Es vergleicht mehr als 1000 Universitäten weltweit anhand von sechs Faktoren, wie beispielsweise der Anzahl Nobelpreise und Fields-Medaillen ihrer Alumni oder angestellter Forschender, anhand der Anzahl Publikationen in wichtigen Fachjournalen oder wie oft die Wissenschaftler einer Hochschule in Fachartikeln zitiert werden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS