Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Will Smith will unbedingt Barack Obama porträtieren

Will Smith würde gerne einen Film über die US-Präsidentschaft von Barack Obama drehen. Zunächst müsse dieser aber "die Geschichte zu Ende schreiben", sagte Smith am Donnerstagabend in London. Obama ist angeblich einverstanden - weil Smith dieselben Ohren habe wie er.

Das erzählte Smith bei einer Diskussionsveranstaltung nach einer Vorführung seines neuen Films "Concussion". "Wir haben darüber geredet, und er meinte, der Grund, warum er glaube, dass ich gut darin wäre, sei, dass wir übereinstimmende Ohren hätten." Die Wahl von Barack Obama zum US-Präsidenten bezeichnete Smith als "eines der Highlights meines Daseins".

Mitte Dezember hatte Smith bereits in einem Interview mit dem Podcast "The Frame" des Southern California Public Radio seine Ambitionen geäussert, den US-Präsidenten zu porträtieren: "Wir haben darüber vor etwa einem halben Jahr geredet, der Präsident und ich." Smith betonte, er wolle nicht, dass der britische Schauspieler Idris Elba die Rolle bekomme: "Ich muss an meinem Obama-Akzent arbeiten, und ich werde ihm zeigen, dass ich es besser kann als Idris."

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.