Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Winterkorn wird offenbar alle Ämter in Volkswagen-Konzern aufgeben

Nach seinem Rückzug von der Volkswagen-Spitze wird Martin Winterkorn einem Bericht zufolge auch alle anderen Ämter im Konzern aufgeben. Der Manager habe seine Lage analysiert und werde sich vollständig zurückziehen, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" am Montag.

Damit sei in den kommenden Tagen zu rechnen. Zunächst müssten noch einige Formalien geklärt werden, berichtete die Zeitung und berief sich auf Konzernkreise.

Der 68-Jährige ist zurzeit etwa Chef der Holdinggesellschaft Porsche SE, in der die Familien Piëch und Porsche ihre Anteile gebündelt haben. Ausserdem ist er Aufsichtsratschef von Audi und der VW-Tochter Truck & Bus, in der das Lkw- und Busgeschäft des Konzerns angesiedelt ist.

Von der VW-Konzernspitze hatte sich Winterkorn wegen des Skandals um manipulierte Abgaswerte bereits im September zurückgezogen. Sein Nachfolger wurde der bisherige Chef des Sportwagenbauers Porsche, Matthias Müller.

Winterkorn will der "SZ" zufolge aber sein Aufsichtsratsmandat beim FC Bayern München behalten. Dieses sei nicht an VW gekoppelt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.