Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit fünf Punkten Vorsprung geht der FC Basel in die letzte Super-League-Runde vor der Winterpause.

Der Wintermeister eröffnet heute den 18. Spieltag mit dem Auswärtsspiel beim FC Luzern. Die Innerschweizer würden den letzten Tabellenplatz gerne an Vaduz, Aarau oder Sion abgeben.

Die Basler, die am Dienstag in Liverpool in die Achtelfinals einziehen können, tun gut daran, den Auftritt in Luzern nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Mit einem Sieg gegen das daheim in dieser Saison noch sieglose Schlusslicht könnten sie ihren Vorsprung nämlich noch auf beträchtliche acht Punkte ausbauen, falls der durch Verletzungen geschwächte FCZ in Thun verliert.

FCB-Coach Paulo Sousa muss in Luzern unter anderen auf die gesperrten Marcelo Diaz, Shkelzen Gashi und Marek Suchy verzichten. Auf der Gegenseite benötig Luzern unbedingt einen Sieg, um den letzten Tabellenplatz los zu werden.

YB strebt bei den Grasshoppers, die zuletzt dreimal in Serie gewinnen konnten, den fünften Sieg in Folge an. Für die Berner beginnt die Winterpause erst am Freitag. Am Donnerstagabend spielen sie in der Europa League noch um den Einzug in die K.o.-Runde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS