Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Reisende Wintersportler sorgen auf der Autobahn A2 im Kanton Basel-Landschaft für kilometerlange Blechschlangen. Wegen der Verkehrsüberlastung im Raum Härkingen SO stauten sich die Fahrzeuge am Samstagnachmittag nach Angaben der Baselbieter Polizei rund zehn Kilometer.

Weil im Baselbieter Belchentunnel aus Sicherheitsgründen keine Staus geduldet werden, müsse die Polizei diesen immer wieder schliessen, sagte Polizei-Sprecher Meinrad Stöcklin auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Das sorge für zusätzliche Wartezeiten.

Die Polizei rechnete nicht mit einer Verkehrsberuhigung vor Samstagabend. In den nächsten Stunden sei die Tendenz eher steigend, prognostizierte Stöcklin.

Geduldsprobe am Grenzübergang

Denn bereits am Grenzübergang Basel - St. Louis (F) stauten sich die Autos in Richtung Basel, sagte Stöcklin. Die Wartezeit am Zoll betrage mehr als eine Stunde. Diese Autos müssten später auch durch das Baselbiet fahren und Härkingen passieren. Vor allem Wintersportler aus den Beneluxländern, Frankreich und den Niederlanden seien auf dem Weg in die Schweiz.

Bei der Verzweigung Härkingen schliessen sich die Autobahnen A1 und A2 in Richtung Bern, Wallis und Romandie zusammen. An verkehrsintensiven Tagen kommt es dort regelmässig zu Staus.

Die Überlastung in Härkingen führte am Samstag ebenfalls zum Stau auf der A1 von Zürich Richtung Bern, zwischen der Raststätte Gunzgen und Oensingen SO, wie der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse meldete.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS