Navigation

Winterthur: Ein Verletzter und hoher Sachschaden bei Wohnungsbrand

Dieser Inhalt wurde am 13. Mai 2010 - 14:03 publiziert
(Keystone-SDA)

Winterthur - Ein 28-jähriger Mann ist am Morgen bei einem Brand in seiner Dachwohnung in Winterthur verletzt worden. Er zog sich Verbrennungen ersten Grades und eine Rauchgasvergiftung zu.
Der Mann habe das Haus zwar selbstständig verlassen können, habe aber mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden müssen, teilte die Zürcher Kantonspolizei mit. Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden evakuiert, konnten aber gegen Mittag wieder zurück kehren.
Obwohl die Feuerwehr das Feuer rasch eindämmen konnte, wurde die Wohnung stark beschädigt. Die Polizei rechnet damit, dass der Sachschaden 100'000 Franken übersteigen wird. Die Ursache des Brandes wird noch ermittelt.

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?