Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Der FC Winterthur entscheidet den Spitzenkampf der 29. Runde für sich. Das Team von Boro Kuzmanovic kommt beim 1:0 gegen den Leader Aarau zum ersten Sieg gegen die Aargauer seit dem 2. Mai 1981.
Für den einzigen Treffer vor 2900 Zuschauern auf der Schützenwiese sorgte Patrick Bengondo. Der ehemalige Aarauer erzielte in der 69. Minute nach einer Freistossflanke von Marco Aratore mit dem Kopf seinen achten Saisontreffer.
Der Sieg der Winterthur war verdient. Sekunden vor der Pause hatte sich dem Heimteam die erste grosse Chance zur Führung geboten, als Aratore nach einem Fehler von Aaraus Torhüter Joël Mall den vor der Linie postierten Jiri Koubsky anschoss. Die Aarauer, die lange Zeit zu passiv agiert hatten, kamen erst nach dem Rückstand besser in Fahrt. Sandro Burki (73.) und Davide Calla (77.) scheiterten aber mit ihren Abschlussversuchen an Winterthurs Torhüter Christian Leite.
Dank dem ersten Sieg gegen Aarau nach knapp 32 Jahren verkürzte Winterthur den Rückstand in der Tabelle auf den Leader sieben Runden vor Schluss auf zwölf Punkte. Für Aarau und dessen Trainer René Weiler (ex Winterthur) endete eine Serie von fünf Siegen in Folge.
Rangliste: 1. Aarau 29/61 (57:34). 2. Bellinzona 29/59 (44:23). 3. Winterthur 29/49 (48:36). 4. Wil 29/46 (52:54). 5. Chiasso 29/37 (31:38). 6. Vaduz 29/34 (36:38). 7. Biel 29/34 (42:47). 8. Lugano 29/33 (42:41). 9. Wohlen 29/33 (30:39). 10. Locarno 29/16 (21:53).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS