Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Challenge League - Im letzten Spiel der 22. Runde der Challenge League kommt Winterthur zu einem verdienten 2:0-Heimsieg gegen Vaduz.
Michel Sprunger brachte die Einheimischen in der 34. Minute nach einer Energieleistung mit einem platzierten Flachschuss verdient in Führung. In der zweiten Hälfte kamen die Liechtensteiner etwas besser auf, drei Minuten vor Spielende brachte dann aber Captain Stefan Iten mit seinem ersten Saisontreffer die Hoffnungen der Gäste zum Platzen.
Die Zürcher sind mit dem Sieg punktemässig zum Gegner aufgeschlossen. Beide Teams dürfen acht Runden vor Schluss noch mit einem Barrage-Platz liebäugeln, der Rückstand auf Bellinzona beträgt nun sechs Punkte.
Am Sieg freuten sich 2900 Zuschauer, Synonym für die gegenwärtig vorhandene Euphorie in der Eulachstadt. Nicht wenige von ihnen besuchten die Partie aber auch, weil innerhalb des Stadions der Vorverkauf für den Cup-Halbfinal-Knüller gegen Basel fortgesetzt wurde. Es bildeten sich lange Schlangen und am Spielende konnte der FCW vermelden, dass sämtliche 8500 Tickets für den Showdown mit dem Schweizer Liga-Dominator (15. April) abgesetzt sind.
Challenge League. Montag: Winterthur - Vaduz 2:0 (1:0). Rangliste: 1. St. Gallen 52. 2. Bellinzona 41. 3. Aarau 41. 4. Lugano 40. 5. Chiasso 39. 6. Winterthur 35. 7. Vaduz 35. 8. Wil 34. 9. Biel 32. 10. Locarno 28. 11. Stade Nyonnais 27. 12. Wohlen 23. 13. Etoile Carouge 22. 14. Delémont 17. 15. Kriens 16. 16. Brühl St. Gallen 6.

SDA-ATS