Navigation

Wirtschaft zieht im Oktober laut KOF-Konjunkturbarometer weiter an

Dieser Inhalt wurde am 30. Oktober 2009 - 12:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Die Schweizer Konjunktur hat im Oktober weiter an Fahrt gewonnen. Das Konjunkturbarometer des ETH-Forschungsinstituts KOF verbesserte sich im Vergleich zum September um 0,68 Punkte und liegt nun bei 1,45 Punkten.
Dies entspreche etwa dem Stand von März 2008, also einem Zeitpunkt vor dem Beginn der globalen Rezession, teilten die Zürcher Konjunkturforscher mit. Dies stütze die Erwartung, dass das Bruttoinlandprodukt (BIP) im Vorjahresvergleich wieder wachse.
Im September hatte sich das KOF-Konjunkturbarometer mit 0,77 Punkten (revidiert) nach Monaten im Minus wieder in den positiven Bereich gedreht.
Das so genannte Kern-BIP, das nach den Forschungskriterien des KOF für 90 Prozent der Wertschöpfung steht und das Bau- und Kreditgewerbe ausschliesst, zeige aufwärts und sei im positiven Bereich. Im Bau- und Kreditgewerbe stagniere die Wertschöpfung hingegen, teilte das KOF weiter mit.
Ebenfalls stagnierend ist gemäss den Experten der Konsum. Trotz widersprüchlicher Signale zeigten Messungen in der Industrie und bezüglich des Exports in die EU-Länder dafür eine Aufwärtsbewegung.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?