Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Golden State Warriors feiern in der zweiten Runde der NBA-Playoffs den nächsten Sieg und stellen in der Serie auf 2:0. Washington verkürzt gegen Boston auf 1:2.

Titelfavorit Golden State bezwang die Utah Jazz vor heimischem Publikum in Oakland mit 115:104. Die NBA-Superstars Kevin Durant (25 Punkte) und Stephen Curry (23) waren beste Scorer bei den Gastgebern. Einmal mehr konnte auch Draymond Green (21) überzeugen. Trotz einer überragenden Leistung von Gordon Hayward mit 33 Punkten, reichte es Utah gegen die Golden State Warriors nicht zum Sieg.

Die Washington Wizards hingegen feierten gegen die Boston Celtics in Spiel 3 der Playoff-Viertelfinals ihren ersten Sieg mit 116:89. Den Grundstein für den letztlich ungefährdeten Erfolg legten die Wizards bereits im ersten Viertel, in dem sie 22 Punkte mehr erzielten als Boston. Diesen Vorsprung gab Washington gegen den Qualifikationssieger der Eastern Conference dank einer tollen Teamleistung nicht mehr aus der Hand. Sechs Spieler erzielten beim Sieg einen zweistelligen Punktewert. Trotz des klaren Spielstands, das Duell war von vielen Fouls und Nickligkeiten geprägt: acht technische Fouls und drei Ausschlüsse waren die Konsequenz.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS