Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Curling - Bei ihrem allerersten WM-Auftritt beziehen die jungen Genfer Curler um Skip Peter De Cruz in Peking eine Niederlage. Sie unterliegen dem Olympia-Siebten Russland nach einem 4:8-Rückstand mit 7:8.
Valentin Tanner, Dominik Märki, Peter De Cruz und die Nummer 4 Benoît Schwarz hielten die Partie gegen das Moskauer Team von Skip Jewgeni Archipow, der Andrej Drosdow ersetzt, bis ins 6. End mit einer 4:3-Führung offen. Innerhalb von zwei Ends zogen die Russen jedoch vorbei; zunächst mit einem Dreierhaus, anschliessend mit einem gestohlenen Zweier.
Archipows Team scheint den Schweizern generell nicht zu liegen. An den Olympischen Spielen in Sotschi hatten die Adelbodner gegen die Russen den sicheren Sieg vor Augen, als Skip Sven Michel den letzten Stein zu lang spielte, ein gestohlenes Dreierhaus einfing und verlor.

SDA-ATS