Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Curler Martin Rios und Jenny Perret vom CC Glarus erreichen an der Mixed-Doppel-WM in Lethbridge alles Wichtige. Sie dringen in den WM-Final vor und stellten die Olympiateilnahme sicher.

Rios und Perret hatten alle sechs Gruppenspiele gewonnen und setzten sich danach auch in den drei K.o.-Partien gegen Spanien, Norwegen und Tschechien durch. Im Final der WM in der kanadischen Provinz Alberta trafen sie in der Nacht auf Sonntag auf das favorisierte kanadische Team, in dem Reid Carruthers mitspielt, die Nummer 2 in Jeff Stoughtons Weltmeister-Team von 2011.

Das Schweizer Team stand an der Weltmeisterschaft unter einem hohen Druck. Weil die letztjährige Schweizer Crew an der WM einen der hintersten Plätze belegt und dadurch keine Punkte für die Olympia-Qualifikation gewonnen hatte, mussten Rios/Perret unbedingt einen der vordersten Plätze belegen. Mit der Finalqualifikation ist dies auf vorzügliche Art geglückt.

Für die Besetzung an den Winterspielen im Februar 2018 wird Swiss Curling keine internen Ausscheidungen durchführen. Rios/Perret werden Swiss Olympic direkt für die Selektion vorgeschlagen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS