Navigation

WM-Gastgeber Brasilien im Achtelfinal gegen Chile

Dieser Inhalt wurde am 24. Juni 2014 - 00:14 publiziert
(Keystone-SDA)

Fussball - Ganz Brasilien liegt Neymar zu Füssen. Der 22-jährige Superstar führt die Seleção in Brasilia zum 4:1-Triumph über Kamerun und zum Sieg in der Gruppe A.
In den Achtelfinals kommt es somit zum Südamerika-Duell zwischen Brasilien und Chile.
Zweimal Neymar vor der Pause (17. und 35. Minute), dazwischen der überraschende, aber nicht unverdiente Ausgleich von Kamerun durch Joël Matip (26.) und Fred kurz nach dem Wechsel schossen die Treffer zum 3:1-Zwischenstand, den der für Paulinho eingewechselte Fernandinho in der 85. Minute noch zum 4:1 ausbaute.
Brasilien schätzt sich glücklich, einen Neymar in seinen Reihen zu haben. In der 17. Minute bringt der Superstar des FC Barcelona den fünffachen Weltmeister in Front und löst beinahe ein landesweites Erdbeben aus. Es war gleichzeitig das 100. Turniertreffer der Seleção. Doch Kamerun reagiert und ist bestrebt, sich würdig von der WM zu verabschieden. In der 26. Minute köpfelt Joël Matic von Schalke an die Latte und schiesst Sekunden später auf einen feinen Pass von Allan Nyom den 1:1-Ausgleich.
Das erste Tor von Kamerun an der WM lähmt die Massen kurzfristig auf den vollbesetzten Rängen in Brasilia. Doch die Begeisterung kehrt dank Neymars zweitem Treffer in der 35. Minute zurück.
Kamerun hat die WM-ohne Punkte, wie vor vier Jahren in Südafrika, verlassen.
Kamerun - Brasilien 1:4 (1:2)
Nacional, Brasilia. - 69'349 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eriksson (Sd). - Tore: 7. Neymar 0:1. 26. Matip 1:1. 35. Neymar 1:2. 49. Fred 1:3. 84. Fernandinho 1:4.
Kamerun: Itandje; Nyom, N'Koulou, Matip, Bedimo; Nguemo; Mbia, Enoh; Choupa-Moting (81. Makoun), Moukandjo (59. Salli); Aboubakar (72. Webo).
Brasilien: Julio Cesar; Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo; Paulinho (46. Fernandinho), Luiz Gustavo; Hulk (63. Ramires), Neymar (72. Willian), Oscar; Fred.
Bemerkungen: Kamerun ohne Song (gesperrt) und Eto'o (verletzt). 100. WM-Spiel von Brasilien. 26. Kopfball von Matip an die Latte. Verwarnungen: 11. Enoh. 75. Salli. 80. Mbia (alle Foul).
Rangliste: 1. Brasilien 7* (7:2). 2. Mexiko 7* (4:1). 3. Kroatien 3. 4. Kamerun 0.
*= in den Achtelfinals

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?