Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Wohlen muss nach drei Siegen ohne Gegentor die erste Niederlage in diesem Jahr hinnehmen. Der Zweite der Challenge League unterliegt daheim dem FC Biel 1:2.

Luis Pimenta (20.) und Steven Ukoh (36.) schossen die Seeländer in der ersten Halbzeit mit 2:0 in Front. Den Aargauern gelang kurz nach der Pause durch Simone Rapp nur noch der Anschlusstreffer. Wohlen, das sich zum vierten Mal in dieser Saison geschlagen geben musste, bleibt damit zwei Punkte hinter dem Leader Servette klassiert, hat aber eine Partie weniger ausgetragen.

Im zweiten Spiel vom Samstag setzte sich Winterthur gegen Lausanne daheim mit 4:1 durch. Die Gastgeber führten schon nach elf Minuten dank Toren von Sandro Foschini und Patrick Bengondo mit 2:0. Die Zürcher waren auch in der Folge klar überlegen und hätten noch deutlicher gewinnen können. Lausanne kam 2015 in fünf Partien nur zu einem Punkt.

Telegramme:

Winterthur - Lausanne 4:1 (2:0). - 3000 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tore: 7. Foschini 1:0. 11. Bengondo 2:0. 50. Paiva 3:0. 90. Dessarzin 3:1. 92. Nushi 4:1. - Bemerkungen: 12. Winterthur-Goalie Minder lenkt Schuss von Malonga an die Latte. 37. Tor von Hajrovic (Winterthur) aberkannt.

Wohlen - Biel 1:2 (0:2). - 1240 Zuschauer. - SR Pache.- Tore: 20. Luis Pimenta 0:1. 36. Ukoh 0:2. 47. Rapp 1:2.

Rangliste: 1. Servette 23/48. 2. Wohlen 22/46. 3. Lugano 22/41. 4. Winterthur 23/38. 5. Lausanne-Sport 23/29. 6. Wil 23/27. 7. Schaffhausen 22/24. 8. Chiasso 22/21. 9. Biel 22/19. 10. Le Mont 22/15.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS