Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Wohnwagen nach Überholmanöver auf der A13 gekippt

Der Fahrer wollte einen anderes Wohnwagengespann überholen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Anhänger.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

(sda-ats)

Bei einem Überholmanöver auf der Höhe Soazza GR hat ein 68-jähriger Mann die Kontrolle über seinen Wohnwagen-Anhänger verloren. Dieser geriet ins Schleudern und kippte dann auf die Seite. Verletzt wurde niemand.

Der Unfall ereignete sich am Sonntagmittag, wie die Kantonspolizei Graubünden mitteilte. Der Mann war mit seiner Frau auf der A13 in Richtung Italien unterwegs. Der Verkehr musste während zwei Stunden umgeleitet werden.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.