Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Xamax - Thun 1:4 - Neuchâtel Xamax schlittert auf der heimischen Maladière, die dank vielen Gratis-Eintritten ausverkauft ist, gegen den FC Thun in ein 1:4-Debakel.
Die Xamaxiens wurden von der bemerkenswerten Kulisse mit dem vollen Stadion nicht beflügelt. Sie traten gegen Thun wie ein Absteiger auf. Was die Mannen von Didier Ollé-Nicolle boten, hatte nicht Super-League-Niveau. Es mangelte vor allem an Ideen, Frische und Biss.
Als der eingewechselte Mathieu Salamand in der 83. Minute für die Gäste das 4:0 erzielte, verliessen die Xamax-Anhänger die Tribüne in Scharen. Der Auftritt der Rot-Schwarzen war eine Bankrott-Erklärung - ausgerechnet am Abend vor dem Besitzer-Wechsel.
Thun darf nach dem neuerlichen Erfolg weiterhin auf die Europacup-Teilnahme hoffen. Die Berner Oberländer rückten auf Kosten von Luzern auf den 5. Rang vor. Diese Klassierung berechtigt zum Mitmachen in der Europa-League-Qualifikation, wenn Sion gegen Xamax den Cupfinal gewinnt. Bei Thun brillierte vor allem der nach einer Stunde eingewechselte Stephan Andrist mit einem Tor und zwei Assists.
Neuchâtel Xamax - Thun 1:4 (0:1)
Maladière. - 11 997 Zuschauer (ausverkauft; mehrheitlich Gratis-Eintritte). - SR Graf. - Tore: 18. Rama (Glarner) 0:1. 67. Taljevic (Andrist) 0:2. 69. Andrist (Taljevic) 0:3. 83. Salamand (Andrist) 0:4. 92. Keller (Treand) 1:4.
Neuchâtel Xamax: Ferro; Besle, Keller, Page, Paito; Gelabert, Binya (66. Gohou); Mveng (50. Wüthrich), Niasse, Treand; Almerares.
Thun: Da Costa; Glarner, Schindelholz, Schneider, Reinmann; Demiri, Sanogo; Neumayr (59. Andrist), Taljevic (79. Salamand), Wittwer; Rama (67. Bättig).
Bemerkungen: Neuchâtel Xamax ohne Nuzzolo (gesperrt), Bédénik, Geiger und Ismaeel (alle verletzt). Thun ohne Lezcano (gesperrt), Hediger, Schirinzi (beide verletzt) und Matic (nicht im Aufgebot). - Verwarnungen: 63. Besle (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS