Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Neuchâtel Xamax kommt nach einem frühen 0:1-Rückstand gegen Aarau noch zu einem komfortablen 3:1-Heimsieg.

Für den spielerisch überlegenen Leader der Challenge League trafen ausschliesslich Verteidiger.

Xamax ist damit seit zehn Meisterschaftsspielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage kassierten die Neuenburger ausgerechnet in Aarau mit einem 0:2 am 29. September.

Xamax baute durch den Sieg zum Auftakt der 20. Runde den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 14 Pluspunkte gegenüber dem ersten Verfolger Servette aus. Die Genfer haben allerdings zwei Spiele weniger als die Neuenburger bestritten.

Für Aarau erzielte Patrick Rossini mit dem Führungstor (8.) seinen dritten Treffer in seinem dritten Spiel gegen die Neuenburger.

Neuchâtel Xamax - Aarau 3:1 (1:1)

2280 Zuschauer. - SR Klossner. - Tore: 8. Rossini 0:1. 31. Gomes 1:1. 50. Djuric 2:1. 72. Sejmenovic 3:1.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 20/50 (46:21). 2. Servette 18/36 (31:16). 3. Schaffhausen 19/36 (38:26). 4. Vaduz 19/27 (23:26). 5. Rapperswil-Jona 18/24 (23:23). 6. Chiasso 19/21 (23:25). 7. Aarau 19/21 (24:30). 8. Wohlen 18/14 (23:40). 9. Winterthur 19/13 (19:29). 10. Wil 19/12 (16:30).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS