Navigation

Xherdan Shaqiri sitzt gegen Spanien vorerst auf der Bank

Dieser Inhalt wurde am 10. Oktober 2020 - 19:32 publiziert
(Keystone-SDA)

Xherdan Shaqiri steht nicht in der Schweizer Startaufstellung für die Partie der Nations League in Madrid gegen Spanien. Wird das Geburtstagskind eingewechselt, wäre es für ihn das 83. Länderspiel.

Nationaltrainer Vladimir Petkovic setzt in der Offensive vorerst nicht auf den Spieler des FC Liverpool, der am Samstag seinen 29. Geburtstag feiert. Shaqiri im offensiven Mittelfeld vorgezogen wurde Admir Mehmedi, in der Sturmspitze spielt wie erwartet Haris Seferovic.

Wird Shaqiri im Lauf der Partie eingewechselt, wäre es für ihn das erste Länderspiel seit Juni 2019. Erst am späten Freitagabend erhielt er von der lokalen Gesundheitsbehörde in Madrid die Spielerlaubnis, nachdem ein weiterer Test auf das Coronavirus negativ ausgefallen war. Shaqiri war zu Beginn der Woche positiv getestet worden, da sein Körper aufgrund einer früheren Ansteckung Antikörper gebildet hatte.

Im Gegensatz zum Testspiel am Mittwoch in St. Gallen gegen Kroatien (1:2) nominierte Petkovic für die Partie gegen Spanien, den Tabellenführer der Gruppe, seine besten Kräfte. Vor Yann Sommer verteidigen Nico Elvedi, Fabian Schär und Ricardo Rodriguez, das Mittelfeld bilden Silvan Widmer, Djibril Sow, Granit Xhaka, Remo Freuler und Loris Benito.

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.