Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Nach 12 sieglosen Auswärtsspielen kommen die Young Boys beim Tabellenletzten Servette in Genf zu einem glücklichen 1:0-Erfolg. Der Siegesschütze heisst Samuel Afum.
Der Ghanaer traf bereits in der 6. Minute und schoss YB ins Glück. "Wir haben alles probiert, aber nicht reüssiert", fasste der enttäuschte Servette-Trainer Sébastien Fournier zusammen. Der Ex-Internationale hatte allen Grund, ratlos und verzweifelt zu sein. Servette dominierte vor allem die zweite Halbzeit und arbeitete sich Chance um Chance heraus. Doch Kossoko schoss an die Latte und Vitkieviez, Tréand, Karanovic und Co. vergaben beste Möglichkeiten oder scheiterten am tüchtigen YB-Torhüter Marco Wölfli. Die Berner hatten die letzte Viertelstunde ohne ihren Routinier Christoph Spycher zu bestreiten, der nach dem zweiten geahndeten Foul die Rote Karte sah. YB ist nun wieder im Rennen um einen Platz in der Europa League und weist nur noch drei Punkte Rückstand auf das fünftplatzierte Sion auf.
Servette - Young Boys 0:1 (0:1)
Stade de Genève. - 4281 Zuschauer. - SR Graf. - Tor: 6. Afum (Raimondi) 0:1.
Servette: Barroca; Rüfli, Mfuyi, Kusunga, Moubandje; De Azevedo (77. Routis), Kouassi (85. Pizzinat), Pasche (54. Kossoko), Tréand; Vitkieviez; Karanovic.
Young Boys: Wölfli; Zverotic, Nef, Veskovac, Raimondi; Spycher; Afum (68. Scott Sutter), Farnerud, Frey (79. Bertone), Nuzzolo (79. Sessolo); Gerndt.
Bemerkungen: Servette ohne Grippo, Steven Lang und Schlauri (alle verletzt). YB ohne Costanzo (gesperrt), Zarate, Simpson und Doubai (alle verletzt), Martinez und Gonzalez (beide im Nationalteam von Venezuela. 75. Gelb-Rote Karte für Spycher (nach 2. Foul.). 85. Lattenschuss von Kossoko. Verwarnungen: 27. Kouassi (Foul). 43. Frey (Foul). 58. Spycher (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS