Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ASL, 28. Runde - Zum Abschluss der 28. ASL-Runde blamieren sich die Young Boys bis auf die Knochen: Gegen Aussenseiter Lausanne verliert das Gross-Team verdient mit 1:3. Thun setzt sich bei Servette mit 2:0 durch.
Die Young Boys gerieten im heimischen Stade de Suisse nach 21 Minuten durch ein Tor von Matt Moussilou mit 0:1 in Rückstand. Kurz vor der Pause kassierten die Berner einen weiteren Treffer. Jocelyn Roux schloss einen Konter mit dem 2:0 ab. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Waadtländern gar die Chance, mit einem Penalty auf 3:0 zu erhöhen: Moussilou scheiterte aber an Marco Wölfli. Danach wurde auch den Bernern ein (fragwürdiger) Penalty zugesprochen, den Michael Silberbauer zum 1:2-Anschlusstreffer verwertete. Janick Kamber setzte mit seinem 3:1 (78.) den Hoffnungen der Gastgeber aber ein jähes Ende.
Mit dieser Niederlage verpassten es die Young Boys, zum zweitplatzierten FC Luzern aufzuschliessen. Lausanne seinerseits vergrösserte mit dem ersten Auswärtssieg der Saison den Abstand auf Schlusslicht Sion auf acht Punkte.
Im Mittelfeldduell im Stade de Genève führte Thun bereits nach drei Minuten mit 1:0. Christian Schneuwly traf mit einem sehenswerten Distanzschuss von der Strafraumgrenze. In der Schlussphase machte Marco Schneuwly für die Thuner mit dem 2:0 alles klar. Die Berner Oberländer liegen damit nur noch zwei Zähler hinter YB.
Axpo Super League, 28. Runde. Am Ostermontag: Servette - Thun 0:2. Tore: 3. Christian Schneuwly, 77. Marco Schneuwly. Young Boys - Lausanne 1:3. Tore: 58. Silberbauer/Pen.; 21. Moussilou, 42. Roux, 78. Kamber. Am Samstag spielten: Luzern - Basel 1:1. Sion - Zürich 2:1.
Tabelle: 1. Basel 27/59. 2. Luzern 27/42. 3. Young Boys 27/39. 4. Thun 27/37. 5. Servette 27/34. 6. Zürich 27/31. 7. Grasshoppers 26/23. 8. Lausanne 27/20. 9. Sion 27/12.

SDA-ATS