Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Das Medizinaltechnikunternehmen Ypsomed ist im ersten Halbjahr 2017 zweistellig gewachsen und erhöht die Prognosen für das ganze Jahr. (Archivbild)

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER

(sda-ats)

Das Medizinaltechnikunternehmen Ypsomed hat im ersten Halbjahr 2017/18 den Umsatz und den Reingewinn gesteigert. Auf operativer Ebene drücken vorerst Kosten für neue Maschinen, Automaten sowie die Expansion in neue Länder auf das Ergebnis.

Der Umsatz wuchs um 15,1 Prozent auf 213,4 Millionen Franken, wie Yposmed am Donnerstag mitteilte. Der Reingewinn stieg leicht von 22,4 Millionen Franken auf 23,4 Millionen Franken. Der Betriebsgewinn sank hingegen um 4,3 Prozent auf 26,9 Millionen Franken.

Während die Expansion in neue Märkte, beispielsweise Australien, vorerst noch auf die Kosten drücken, sind die Investitionen für die Zukunft vielversprechend. Ypsomed erwartet neu ein Umsatzwachstum von rund 18 Prozent statt bisher 15 Prozent. Auch das Betriebsergebnis wird besser ausfallen. Analysten hätten für Ypsomed aber bereits im vergangenen Halbjahr etwas höhere Umsätze und einen höheren Reingewinn erwartet.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS