Navigation

Zahnärzte schlagen Alarm wegen falschem Zahnarzt

Dieser Inhalt wurde am 29. Oktober 2009 - 13:06 publiziert
(Keystone-SDA)

Biel - In Biel gibt sich seit längerer Zeit ein Zahntechniker als Zahnarzt aus und hat mehrfach Menschen unsachgemäss behandelt. Die Bieler Zahnärztegesellschaft reichte 2007 Strafanzeige ein und geht nun an die Öffentlichkeit, weil der Mann weiterhin Leute behandelt.
Laut der Präsidentin der Ärztegesellschaft Biel, Lisa Leutenegger, mussten sich mehrfach Patienten bei richtigen Zahnärzten notfallmässig behandeln lassen, nachdem sie beim falschen Zahnarzt "in Behandlung" waren. Die Präsidentin bestätigte eine Meldung im "Bieler Tagblatt".
Laut Leutenegger dokumentierte die Gesellschaft gegenüber dem Bieler Untersuchungsrichteramt diese Fälle ausführlich und forderte, die Behandlungsutensilien des Mannes zu beschlagnahmen. Laut "Bieler Tagblatt" befand sich der falsche Zahnarzt dann auch einen Monat lang in Untersuchungshaft.
Danach stellte der falsche Zahnarzt einen richtigen Zahnarzt ein, behandelte aber laut Leutenegger weiterhin selber Personen. Die Zahnärztegesellschaft findet es "schwer verständlich", dass die Justiz das Treiben des Mannes nicht unterbindet.
Die zuständige Untersuchungsrichterin war nicht erreichbar. Dem "Bieler Tagblatt" hatte das Untersuchungsrichteramt Biel bestätigt, dass ein Verfahren im Gang ist, machte aber mit Verweis auf dieses keine weiteren Aussagen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?