Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Denis Zakaria verlässt die Young Boys und unterschreibt erwartungsgemäss bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach einen bis 2022 gültigen Vertrag.

Über die Höhe der Ablösesumme wurde Stillschweigen vereinbart. Sie soll gemäss Medienberichten rund 13 Millionen Euro betragen. Der dreifache Schweizer Internationale Zakaria besass bei YB noch einen Vertrag bis 2020.

Der defensive Mittelfeldspieler gehört zu den aufstrebenden Nachwuchstalenten im Schweizer Fussball. Im Sommer 2015 wechselte er von Servette zu YB, Ende Mai 2016 debütierte er im Rahmen der EM-Vorbereitung gegen Belgien (1:2) bereits für die Nationalmannschaft. Danach nominierte ihn Nationaltrainer Vladimir Petkovic überraschend für die EM-Endrunde in Frankreich. Dort kam Zakaria allerdings nicht zum Einsatz.

In Mönchengladbach, wo mit Yann Sommer, Nico Elvedi, Djibril Sow und Josip Drmic bereits vier Schweizer engagiert sind, soll Zakaria die Lücke im Mittelfeld schliessen, die nach dem Abgang von Mahmoud Dahoud (zu Borussia Dortmund) entstanden ist.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS