Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zehntausende Kerzen für Solidarität mit armutsbetroffenen Menschen

In über hundert Städten und Dörfern haben zahlreiche Menschen am Samstag ihre Solidarität mit armutsbetroffenen Menschen ausgedrückt und für sie zehntausende Kerzen angezündet. Die Caritas-Kampagne "Eine Million Sterne" fand zum 11. Mal statt.

In den grösseren Städten habe Caritas mehr Besucherinnen und Besucher gezählt, teilte die Organisation mit. Sie organisierte die Aktionen zusammen mit Freiwilligen und Pfarreien. Caritas zeigte sich zufrieden mit der Resonanz. Das Ziel, Menschen für eine Solidaritätsaktion zusammenzubringen, sei erreicht worden.

Gemäss Caritas lebt jede zehnte Person in der Schweiz in einem Haushalt, der mit einem Erwerbseinkommen unterhalb der Armutsgrenze auskommen muss. Betroffen seien vor allem Alleinerziehende, kinderreiche Familien, Arbeitslose und ältere, alleinstehende Menschen.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.