Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Deutsche Severin Freund gewinnt mit einem Sprung auf 131,5 m das zweite Weltcup-Skispringen in Nischni Tagil (Russ). Die Schweizer Skispringer haben auf die Reise in den Ural verzichtet.

Der Skiflug-Weltmeister profitierte vom Abbruch des Wettbewerbes wegen zu starken Windes zehn Springer vor dem Ende. Anders Fannemel (No), der Sieger vom Samstag, kam auf Platz 2; der Österreicher Stefan Kraft schaffte es dank Schanzenrekord (138 m) ebenfalls aufs Podest. Der zweite Durchgang wurde abgebrochen, nachdem der Österreicher Andreas Kofler vom Wind verweht worden war und beinahe stürzte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS