Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gerd Zenhäusern bleibt bis Ende Saison 2017/2018 Trainer von Fribourg-Gottéron. Der Walliser wird damit für den guten Saisonstart mit einer Vertragsverlängerung um zwei Jahre belohnt.

Der 45-jährige Zenhäusern ist seit Oktober 2014 Trainer von Fribourg-Gottéron. Er folgte auf den aktuellen Ambri-Coach Hans Kossmann, der nach miserablem Saisonstart als Tabellenletzter entlassen worden war. Zenhäusern führte danach Fribourg zwar noch auf Platz 9, verpasste aber die Playoffs deutlich.

Neben Zenhäusern verlängerte auch Assistenztrainer Kari Martikainen seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis 2018.

Nach 24 Spielen belegt Fribourg-Gottéron Platz 3. Der Rückstand auf Leader ZSC Lions beträgt bloss drei Punkte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS