Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

ZSC Lions setzen Siegserie von Davos ein Ende

Die ZSC Lions sind nach dem Sieg im Nachtragsspiel der 10. NLA-Runde wieder Leader. Die Zürcher gewinnen den Spitzenkampf gegen den HC Davos 4:1 und beenden damit die bemerkenswerte Siegserie des HCD.

Seit der Auftaktniederlage in Zug (1:2 n.P.) hatte der HC Davos neun Mal in Folge gewonnen und dabei 26 Punkte eingefahren. Im ausverkauften Hallenstadion blieb der HCD vor 11'200 Zuschauern nun erstmals in dieser Saison ohne Zählbares. Einziger Davoser Torschütze blieb Enzo Corvi, der in der 15. Minute zwischenzeitlich ausgleichen konnte.

Für die ZSC Lions erzielten Chris Baltisberger nach 41 Sekunden, Morris Trachsler und Robert Nilsson mit einem Doppelschlag innert 65 Sekunden (19./20.) sowie erneut Nilsson (36.) die Tore. Der Titelverteidiger holte damit im achten Heimspiel der Saison zum siebten Mal das Punktemaximum. Im Tor der Zürcher, die zuletzt in der Champions League in Wien und am Samstag in der Meisterschaft in Lugano verloren hatten, stand wegen der Verletzungen von Lukas Flüeler und dessen Ersatz Urban Leimbacher etwas überraschend der erst 20-jährige Niklas Schlegel. Der Keeper der GCK Lions, der sich im NLB-Farmteam mit Luca Boltshauser abwechselt, zeigte ein starkes Debüt in der höchsten Liga.

ZSC Lions - Davos 4:1 (3:1, 1:0, 0:0)

11'200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Eichmann/Kurmann, Ambrosetti/Küng. - Tore: 1. (0:41) Baltisberger (Wick, Cunti) 1:0. 15. Corvi (Ambühl) 1:1. 19. (18:27) Trachsler (Cunti/Ausschluss Reto von Arx) 2:1. 20. (19:32) Nilsson (Wick, Geering) 3:1. 37. Nilsson (Seger, Malgin) 4:1. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen ZSC Lions, 6mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Wick; Paulsson.

ZSC Lions: Schlegel; Blindenbacher, Geering; Stoffel, Bergeron; Seger, Siegenthaler; Schnyder, Neuenschwander; Baltisberger, Cunti, Wick; Shannon, Malgin, Nilsson; Fritsche, Senteler, Bastl; Bärtschi, Trachsler, Schäppi.

Davos: Genoni; Du Bois, Kindschi; Schneeberger, Koistinen; Guerra, Paschoud; Jan von Arx, Camperchioli; Simion, Walser, Jörg; Ambühl, Corvi, Dino Wieser; Marc Wieser, Lindgren, Paulsson; Ryser, Reto von Arx, Hofmann.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Flüeler, Keller, Tabacek (alle verletzt), Smith (krank) und Künzle (gesperrt), Davos ohne Axelsson, Forster, Schommer und Sciaroni (alle verletzt). 1. NLA-Spiel von Schlegel. Lattenschuss Ryser (3.). Pfostenschuss Senteler (46.).

Rangliste: 1. ZSC Lions 13/29 (46:26). 2. Davos 11/27 (51:25). 3. Lugano 11/22 (38:29). 4. Zug 11/20 (37:24). 5. Genève-Servette 12/18 (32:41). 6. Lausanne 12/17 (30:29). 7. Ambri-Piotta 11/16 (31:32). 8. Bern 11/16 (34:37). 9. Biel 11/15 (32:38). 10. Kloten Flyers 10/9 (19:33). 11. Fribourg-Gottéron 11/8 (30:51). 12. Rapperswil-Jona Lakers 12/7 (30:45).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.