Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Champions Hockey League liebäugeln vor den Viertelfinal-Hinspielen von dieser Woche drei Schweizer Klubs mit den Halbfinals.

Bern empfängt erst am Mittwochabend Sparta Prag zum Viertelfinal-Hinspiel. Fribourg (um 17.00 Uhr bei Vitkovice) und die ZSC Lions (um 19.45 Uhr gegen Växjö Lakers) stehen schon am Dienstag im Einsatz.

Im Viertelfinal zwischen Gottéron und Vitkovice wird auf jeden Fall ein Aussenseiter die Runde der letzten vier erreichen. Fribourg-Gottéron kassierte in der NLA zuletzt gegen Davos (3:5), Lausanne (1:3), Biel (3:5) und Lugano (1:8) vier Niederlagen hintereinander, gilt aber dennoch nicht als Aussenseiter gegen Vitkovice. Die Tschechen überstanden nur dank Schützenhilfe die Gruppenphase und kamen danach gegen Aussenseiter aus der Slowakei (Nitra in den Sechzehntelfinals) und Tschechien (Liberec im Achtelfinal) weiter.

Den auf dem Papier stärksten Gegner empfangen die ZSC Lions mit den Växjö Lakers am Dienstagabend im Hallenstadion. Die Zürcher, die in der Liga seit einem Monat nie mehr in der regulären Spielzeit verloren haben, gelten gegen die schwedischen Lakers als Favorit. Växjö verlor am Samstag gegen Brynäs, ging in zwei der letzten vier Spiele als Verlierer vom Eis und belegt in der schwedischen Elitserien den vierten Platz.

Insgesamt bestreiten drei schwedische, drei Schweizer und zwei tschechische Klubs die Viertelfinals. Die finnischen Vertreter wurden alle schon eliminiert. Vor einem Jahr stand der HC Davos als Viertelfinalist sieben skandinavischen Gegnern gegenüber. Mit Titelhalter Frölunda Göteborg (14/15 und 15/16) und Linköping (14/15) stehen nur zwei Teams in den Viertelfinals, die seit dem Re-Launch der Champions Hockey League schon einmal so weit vorgestossen sind. Klar ist, dass es in der Champions League nicht zu einem Final Bern gegen Zürich kommen kann. Wenn der SCB und der ZSC weiterkommen, treffen die beiden Top-Teams der NLA in den Halbfinals aufeinander. Der Sieger der Partie Vitkovice - Fribourg-Gottéron trifft entweder auf Frölunda oder Linköping.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS