Navigation

Zürcher Clubs führen Maskenpflicht ein

Ohne Maske keine Party: Die Betriebe, die bei der Zürcher Bar- und Clubkommission dabei sind, führen eine Maskenpflicht im Club ein. Allerdings nur bei Anlässen mit mehr als 100 Personen. Bei kleinen Events ist die Maske nicht Pflicht. (Archivbild) KEYSTONE/ENNIO LEANZA sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 26. August 2020 - 15:44 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürcher Clubs sollen ab Donnerstag eine Maskentragepflicht bei Partys mit mehr als 100 Personen einführen. "Ohne Maske - keine Party", dies empfiehlt die Bar- und Clubkommission Zürich (BCK).

Den Gästen werden vor Ort Gesichtsmasken zur Verfügung gestellt. Sie dürfen diese aber auch selbst mitbringen, teilte die BCK mit. Bei Verstössen soll wie im öffentlichen Verkehr oder in Geschäften die Polizei zur Durchsetzung hinzugezogen werden.

Laut BCK wird erst die Erfahrung der nächsten Wochen zeigen, welche wirtschaftlichen Folgen diese Verschärfung mit sich bringt. Unsicher sei, ob die Gäste bereit seien, eine Maske zu tragen. Schliesslich würden sie den Club oder das Konzert freiwillig besuchen.

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.