Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Zürcher EVP will mit Nationalrätin Maja Ingold einen Sitz im Ständerat ergattern. Die Delegierten haben die 62-jährige Winterthurerin am Mittwoch einstimmig als Kandidatin nominiert.

Ingold sitzt seit Mai 2010 im Nationalrat und war zuvor langjährige Winterthurer Sozialvorsteherin. Im April dieses Jahres versuchte sie den Sprung in die Zürcher Regierung, landete bei den Wahlen aber abgeschlagen auf dem letzten Platz. Ausserhalb von Winterthur hatte sie kaum Stimmen geholt.

Insgesamt wollen nun sieben Politiker die zwei Zürcher Sitze im Ständerat holen. Es sind dies weiter die beiden bisherigen Felix Gutzwiller (FDP) und Verena Diener (GLP), CVP-Nationalrat Urs Hany, alt Bundesrat Christoph Blocher (SVP), der Grüne Zürcher Gemeinderat Balthasar Glättli und Kantonsrat Thomas Hardegger (SP).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS