Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Streikaktion der Gewerkschaft vpod bei den Verkehrsbetrieben Zürich (VBZ) hat am Freitag rund fünf Stunden gedauert: Kurz nach 9 Uhr beendete sie die Blockade beim Tramdepot Irchel. Der Tramverkehr in der Stadt Zürich rollte bereits eine Stunde später wieder normal.

vpod-Regionalsekretär Duri Beer erklärte auf Anfrage, die Gewerkschaft hoffe, dass durch diese eng begrenzte Aktion Bewegung in die Verhandlungen mit den VBZ und dem Stadtrat komme. Bis Freitagmittag allerdings sei von dieser Seite noch nichts zu hören gewesen.

Sollte das so bleiben, werde der vpod weitere Aktionen planen. Diese würden aber vorher angekündigt und dann auch grossflächiger ausfallen als die erste vom Freitag. Übers Wochenende allerdings werde nichts passieren und "95-prozentig auch nicht am Montag und Dienstag".

Kaum Auswirkungen

Die Streikauswirkungen am Freitag waren laut VBZ-Sprecherin Daniela Tobler gering. Es habe nur kleinere Verspätungen gegeben. Die VBZ hatten Trams, Busse und Chauffeure aus anderen Depots und von anderen Linien eingesetzt.

Am Depot Irchel hatten am Freitagmorgen mehrere Dutzend Personen die Ausfahrt der Trams der Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) verhindert. Laut Tobler waren die Blockierer keine VBZ-Leute: "Alle unsere VBZ-Mitarbeitenden sind zur Arbeit erschienen und haben diese auch angetreten." Dem widerspricht Beer: "Wir können beweisen, dass es anders war".

Fast ein Jahr Mediation

Grund der Streikaktion ist ein Konflikt um die Arbeitsbedingungen der Zürcher Tram- und Buschauffeure. Seit Juni 2010 befinden sich deshalb die VBZ und die Arbeitnehmervertretungen vpod, transfair und Syna in einem Mediationsverfahren.

Aus diesem ist der vpod vor elf Tagen ausgestiegen. Nachdem der Stadtrat und die VBZ keine schriftlichen Zusagen für einen Gesamtarbeitsvertrag und Pausenregelungen gaben, setzte der vpod seine Streikdrohung in die Tat um.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS