Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Die erste Nacht des dreitägigen Züri-Fäschts ist aus polizeilicher Sicht problemlos verlaufen. Meldungen über gravierende Zwischenfälle im Festgelände seien nicht eingegangen, schreibt die Stadtpolizei in einem Communiqué vom Samstag.
Bereits am Freitagabend strömte eine riesige Menschenmenge ans Seebecken, um bei hochsommerlichen Temperaturen zu feiern. Ganz ohne Streitereien und tätlichen Auseinandersetzungen sei die erste Festnacht zwar nicht verlaufen, teilte die Polizei mit. Meist seien alkoholisierte Personen beteiligt gewesen.
Die Auseinandersetzungen seien jedoch grösstenteils glimpflich und ohne schwerwiegend verletzte Personen verlaufen. Drei Personen hätten allerdings ins Spital gebracht werden müssen. Angesichts der mehreren hunderttausend Besucherinnen und Besucher sei dies eine geringe Zahl.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS