Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Angestellte des Circus Conelli haben am Dienstagabend in der Stadt Zürich eine bewusstlose Frau aus der eisigen Limmat gerettet. Die 85-Jährige konnte rechtzeitig ins Spital gebracht werden, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Zur Zeit gastiert der Circus Conelli auf dem Zürcher Bauschänzli, einer malerischen Limmat-Halbinsel mitten in der Stadt. Die beiden Requisiteure, ein 24-jähriger und ein 32-jähriger Pole, machten gegen 18.30 Uhr gerade eine Rauchpause ausserhalb des Zirkuszelts, als sie ein Platschen vernahmen.

Offenbar war etwas oder jemand ins Wasser gefallen. Die beiden schauten nach und sahen einen leblosen Menschen, der neben einem Bootssteg trieb. Unverzüglich rannten sie dort hin und hievten die bewusstlose Person aus dem neun Grad kalten Wasser, während eine weitere Zirkusangestellte schon die Rettungskräfte anrief.

Die Gerettete, eine 85-jährige Frau, wurde ins Spital gebracht. Dank dem raschen und entschlossenen Eingreifen der beiden Männer hatte sie sich laut Mitteilung nur eine leichte Unterkühlung zugezogen. Weshalb die Rentnerin ins Wasser gestürzt ist, muss noch abgeklärt werden. Ein Drittverschulden schliesst die Polizei aufgrund bisheriger Erkenntnisse aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS