Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Davos setzt der Zuger Serie nach vier komfortablen Siegen ein abruptes Ende. Der Rekord-Meister bezwingt den Playoff-Finalisten der letzten Saison auswärts 4:3.

Führungswechsel, Fehler, Emotionen, Schläge, Checks - Playoff-Gefühle im November im ausverkauften Zuger Stadion. Die 7200 Zuschauer bekamen viel geboten, und sie sahen einen HCD, dem zweimal ein Vorsprung entglitt, ehe er den EVZ-Keeper Tobias Stephan im Schlussdrittel dank Dario Simion ein weiteres Mal überraschte.

Der peinlichen Blossstellung gegen Ambri-Piotta (2:7) folgte eine spürbare Bündner Reaktion. Arno Del Curto trieb seine Equipe zu einer Performance, die in der Qualifikation nicht jeden dritten Tag zu sehen ist: pure Leidenschaft, Zweikämpfe ohne die geringste Zurückhaltung.

Sven Jung beispielsweise war einer von vielen fokussierten HCD-Vertretern, die in jedem Moment Kampfkraft vorlebten. Kurz vor dem Ende des zweiten Drittels bearbeitete der 22-Jährige den Zuger US-Topskorer Garrett Roe mit den Fäusten und setzte einen weiteren Akzent.

Nach halbem Pensum bewegt sich Del Curto in seiner ewigen HCD-Ära zum 21. Mal in Folge auf Playoff-Kurs. Auf Position 5 gehören die Bündner zu einer illustren Gruppe von fünf Teams, die hinter dem entrückten Titelhalter Bern innerhalb von vier Punkten klassiert sind und sich deutlich vor den übrigen Konkurrenten abheben.

Telegramm:

Zug - Davos 3:4 (2:2, 1:1, 0:1)

7200 Zuschauer (ausverkauft). - SR Oggier/Stricker, Borga/Bürgi. - Tore: 5. Suri (McIntyre) 1:0. 9. Jörg (Kindschi, Simion) 1:1. 13. Ambühl (Ausschluss Haberstich) 1:2. 16. McIntyre (Stalberg, Roe/Strafe angezeigt gegen HCD) 2:2. 25. Little (Kousal/Ausschluss Martschini) 2:3. 40. (39:27) Martschini 3:3. 44. Simion (Jörg, Walser) 3:4. - Strafen: 5mal 2 plus 10 Minuten (Roe) gegen Zug, 3mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Roe; Marc Wieser.

Zug: Stephan; Thiry, Alatalo; Diaz, Geisser; Fohrler, Leeger; Oejdemark; Martschini, Roe, Stalberg; Klingberg, McIntyre, Suri; Schnyder, Diem, Lammer; Haberstich, Zehnder, Forrer; Kast.

Davos: Senn; Du Bois, Paschoud; Nygren, Jung; Schneeberger, Aeschlimann; Heldner, Kindschi; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Eggenberger, Kousal, Little; Portmann, Egli, Dino Wieser; Simion, Walser, Jörg.

Bemerkungen: Zug ohne Senteler, Morant, Schlumpf, Helbling, Grossmann (alle verletzt), Davos ohne Kessler, Lindgren, Sciaroni (alle verletzt), Rödin (noch nicht spielberechtigt). Geisser im 1. Drittel verletzt ausgeschieden. 39. Lattenschuss von Martschini. 54. Lattenschuss von Suri. 60. (59:03) Timeout von Zug, ab 58:36 ohne Goalie.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS