Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Wegen eines Brandes musste der Eurocity aus Mailand am Dienstagvormittag bei Airolo gegen 9.30 Uhr gestoppt und evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Ab 14 Uhr konnte die Strecke Airolo - Biasca eingleisig wieder befahren werden.

Die rund 70 Fahrgäste hatten den betroffenen Zug zwischen Airolo und Ambrì verlassen müssen. Mit einem Löschfahrzeug der SBB wurden sie bis zum Bahnhof nach Ambrì gebracht. Von dort aus setzten sie die Reise mit dem Bus fort. Bis zur Wiederaufnahme des Bahnverkehrs wurden zwischen Airolo und Biasca weitere Busse eingesetzt. Die Verspätungen bewegten sich im Minutenbereich.

Das Feuer konnte gelöscht werden. Nach ersten Erkenntnissen war es aussen am zweiten Waggon ausgebrochen. Zur Klärung der Brandursache wird der Zug vor Ort untersucht und erst danach verschoben, wie SBB-Sprecher Christian Ginsig auf Anfrage sagte.

Bei der betroffenen Komposition handelt es sich um einen ETR 470 - besser bekannt als Cisalpino respektive Pendolino der ersten Generation - welcher der italienischen Staatsbahn Trenitalia gehört.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS