Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Zugverkehr zwischen Luzern und Zürich war am Freitagnachmittag wegen des Brandes eines Gewerbegebäudes in Gleisnähe in Root LU beeinträchtigt. Fernverkehrszüge erhielten Verspätungen von bis zu 20 Minuten. Verletzt wurde beim Brand niemand.

Der Kantonspolizei Luzern wurde der Brand des Gewerbegebäudes an der Bahnhofstrasse in Root um 14.38 Uhr gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude, in dem verschiedene Handwerksbetriebe untergebracht waren, schon in Vollbrand. Es wurde durch das Feuer vollständig zerstört.

Die umliegenden Häuser und zwei parkierte Fahrzeuge wurden leicht beschädigt. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Branddetektive der Luzerner Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen. Die Höhe des Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Wegen des Brandes musste die Hauptstrasse zwischen Root und Gisikon teilweise gesperrt werden. Der Bahnverkehr war auf der Strecke Luzern-Rotkreuz vorübergehend unterbrochen. Die SBB setzte Bahnersatzbusse ein.

Fernverkehrszüge von Luzern nach Zürich Flughafen wurden umgeleitet und erhielten dadurch zu Verspätungen von bis zu 20 Minuten. Wegen der Umleitung hielten die Züge weder in Zug noch in Thalwil.

SDA-ATS