Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Sanaa - Jemenitische Sicherheitskräfte haben einen lokalen Al-Kaida-Führer gefasst, der seit mehr als vier Jahren auf der Flucht war. Nach Angaben der Sicherheitskräfte vom Donnerstag handelt es sich beim Festgenommenen um Husam Madschali. Dieser war bereist 2004 zum Tode verurteilt worden.
Er war der Beteiligung am Anschlag auf den französischen Öltanker "Limburg" schuldig gesprochen worden. Beim 2002 verübten Angriff vor der südöstlichen Küste des Jemen war ein bulgarischer Matrose getötet worden; zwölf weitere Besatzungsmitglieder wurden verletzt.
Madschali, Al-Kaida-Führer in der Region Arhab nördlich der Hauptstadt Sanaa, wurde den Angaben zufolge am Mittwoch festgenommen, als Anti-Terror-Truppen sein Versteck in der Stadt Arhab stürmten.
Madschali wurde seit seinem Ausbruch aus einem jemenitischen Gefängnis im Februar 2006 gesucht. Damals flüchtete er gemeinsam mit 22 weiteren Gefangenen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS