Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Frauenfeld/Zürich - Nachdem die Versandapotheke Zur Rose 2009 ihr Deutschlandgeschäft wieder auf Vordermann gebracht hat, strebt sie nun Wachstum an. Unter anderem sollen die Medikamente inskünftig über das Mobiltelefon bestellt werden können.
Doch nicht nur neue Verkaufskanäle sollen das Wachstum des Medikamentenversands antreiben. Mittelfristig könnte die Versandapotheke etwa auch in Patienten- und Medikamentenmanagementsysteme von Krankenkassen und anderen Gesundheitsdienstleistern eingebunden werden, wie Unternehmenschef Walter Oberhänsli vor den Medien ausführte.
Das Marktpotenzial für Versandapotheken ist in der Schweiz denn auch noch riesig: Heute hat der Versandhandel gerade einmal einen Marktanteil von 5 Prozent, derweil der Medikamentenmarkt derzeit sogar noch schneller wächst als es die Umsätze der Versandapotheken tun.
Trotz Anstiegs der Kundenzahl im zweistelligen Prozentbereich setzt die Versandapotheke Zur Rose in der Schweiz mit der Medikamentenlogistik für Arztpraxen denn auch immer noch mehr um als mit dem Medikamentenversand. Insgesamt erzielte die Zur-Rose-Gruppe einen Umsatz von 529,9 Mio. Franken.
Der Umsatz der in Deutschland und der Schweiz tätigen Gruppe blieb damit im Vergleich zum Vorjahr stabil. Allerdings hat Zur Rose mit Sitz in Frauenfeld mittlerweile ihre Generikatochter Helvepharm abgestossen, im Medikamentenhandel nach der Umsatz leicht um 1,7 Prozent zu.
Durch den Verkauf von Helvepharm flossen zudem rund 60 Mio. Fr. in die Unternehmenskasse. Dies führte dazu, dass Zur Rose eine stattlichen Reingewinn von 40,6 Mio. Fr. ausweisen kann, nachdem sie 2008 einen Verlust von 4,4 Mio. Fr. geschrieben hatte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS